Skip to main content

Die besten Taschenmesser für Kinder

Der Sommer steht vor der Tür und lädt zu einer Sonntagswanderung mit der ganzen Familie ein. Was gibt es da für Ihr Kind schöneres als die Strecke mit dem eigenen Wanderstock zu bestreiten und an der Feuerstelle das Stockbrot oder die Rote Wurst mit dem eigens geschnitzten Grillstecken zu braten? Doch beim Kauf und bei der Verwendung des ersten Taschenmessers für Ihr Kind gibt es einige Dinge zu beachten, damit der nächste Ausflug für alle ein unvergessliches Erlebnis wird.

Auf was müssen Sie beim Kauf des ersten Taschenmessers für Ihr Kind achten?

Das erste Taschenmesser Ihres Kindes sollte vor allem gut geschärft sein und es ist von Vorteil, wenn dieses eine abgerundete Spitze besitzt. Dies stellt auch den signifikanten Unterschied eines Kindertaschenmessers zu einem normalen Messer dar. Außerdem ist es sehr wichtig, dass das Taschenmesser sich im aufgeklappten Zustand feststellen lässt. Dafür eignet sich zum Beispiel ein Sicherheitsring, der vor unbeabsichtigtem Öffnen und Schließen schützt oder andere Sicherheitsmechanismen. Dadurch können gefährliche Unfälle mit dem Messer vermieden werden, wenn Ihr Kind beispielsweise unkonzentriert oder mit zu viel Kraft arbeitet. Für zusätzliche Sicherheit kann ein sogenannter Handschutz am Griff sorgen.
Besonders praktisch ist ein Lederhülle oder ähnliches, mit der das Messer am Gürtel befestigt werden kann. So kann Ihr Kind das eigene Messer auf jeden Ausflug mitnehmen.

Besser ein Folder oder ein Taschenmesser mit feststehende Klinge?

Ein Folder ist ein Taschenmesser, bei dem sich die Klinge aufklappen lässt. Dies bringt den Vorteil mit sich, dass das Messer klein und vor allem sicher transportierbar ist. Ein Folder bietet Ihrem Kind aber, außer dem Messer, in der Regel noch weitere „Werkzeuge“, wie beispielsweise eine Säge.
Allerdings ist ein Folder wesentlich instabiler als ein Taschenmesser mit feststehender Klinge. Bei einem Kindertaschenmesser mit feststehender Klinge ist die Klinge also direkt mit dem Griff verbunden. Diese werden oft aufgrund ihrer höheren Stabilität und wegen der leichteren Reinigung bevorzugt.

Sollten Kinder überhaupt schon ein Taschenmesser besitzen?

Mit der richtigen Einführung und Aufsicht ist es durchaus sinnvoll Ihrem Kind ein Schnitzmesser anzuvertrauen. Es besteht zweifelsohne die Gefahr, dass sich ihr Kind in den Finger schneidet oder anderweitig verletzt. Eine Unfallgefahr bergen aber auch alle anderen Freizeitaktivitäten, wie beispielsweise Inliner-fahren.
Die Arbeit mit einem Schnitzmesser schult nicht nur die Feinmotorik und das Formgefühl, sondern fördert auch Konzentration, Ausdauer, Geschicklichkeit und Kreativität Ihres Kindes. Ferner lernt Ihr Kind beim Umgang mit einem Taschenmesser Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Nicht nur für Ihr Kind ist es ein tolles Erlebnis selbstständig etwas geschaffen zu haben, sondern auch Sie als Eltern können Stolz darauf sein, Ihrem Kind etwas zugetraut zu haben.

Ab welchem Alter ist ein Taschenmesser sinnvoll?

Es ist schwer ein genaues Alter für die Verwendung von Taschenmessern für Kinder zu definieren. Das Alter ist abhängig von den jeweiligen motorischen Fähigkeiten und dem geistigen Entwicklungsstand des Kindes, welcher sehr verschieden sein kann.
In der Regel sind Kinder aber ab einem Alter von 5-6 Jahren dazu in der Lage, unter Aufsicht, mit einem Taschenmesser umzugehen. In Pfadfindergruppen oder Waldkindergärten verwenden oft auch schon jüngere Kinder ein Taschenmesser. Hier ist dann vor allem die genaue Einweisung und Aufsicht unabdingbar.
Wichtig ist, dass sich sowohl Ihr Kind als auch Sie mit gutem Gewissen Ihrem Kind das Schnitzmesser in die Hand geben.

Taschenmesser für Kinder – Unsere Top 3

Victorinox KindertaschenmesserOpinel KindertaschenmesserVictorinox Kindertaschenmesser
Modell
My first Victorinox
Opinel Kindermesser
Victorinox Huntsman
Kundenbewertung
122 Rezensionen
98 Kundenrezensionen
666 Kundenrezensionen
Versand
KOSTENLOSE Lieferung
KOSTENLOSE LieferungKOSTENLOSE Lieferung
Shop
Amazon
Amazon
Amazon

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *