Skip to main content

Spyderco Delica 4 im Test

(4.5 / 5 bei 3 Stimmen)

Preisvergleich

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis checken

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis checken
Klingenform
Marken
Produktart
Gewicht65g
Klingenlänge7.5cm
Gesamtlänge18cm
KlingenstahlVG-10
Klingenstärke2mm
Rostfrei

Herzlich willkommen lieber zu meinem Review des Spyderco Delica 4. Ich bin ein großer Fan der Spyderco Messer, also bitte verzeih mir, wenn ich während dem Review zu arg ins schwärmen gerate 🙂 ! Ich besitze derzeit mehr als 10 Spydies und auch eines meiner ersten EDC Messer war ein Messer von Spyderco, genauer gesagt das Delica 2. Beim Delica 4 handelt es sich natürlich um einen jüngeren Bruder des Delica 2. Es wurden einige Dinge verbessert im Gegensatz zum Vorgänger, doch genaueres im Review selbst!


Gesamtbewertung

90%

"Exzellent!"

Klingenmaterial
85%
Griffmaterial
90%
Funktion
95%
Bedienbarkeit
90%

Der erste Eindruck des Spyderco Delica 4

Direkt beim ersten mal in die Hand nehmen wirkt das Einhandmesser unglaublich leicht. Unsere ersten Schnitttests zeigen, dass es sich hier um ein rasierscharfes Stück von Spyderco handelt. Natürlich haben wir erstmal ein bisschen mit dem Messer gespielt und geguckt in welchem Zustand die Delica 4 ausgeliefert werden. Es ließ sich leicht mit dem Daumen öffnen und beim genauen hinsehen mit einem Mikroskop sieht man, dass es eine faszinierende Ausgangsschärfe hat. Unser erster Eindruck? Tolles Messer! Doch mal sehen wie es komplett abschnitt…

Klingen- und Griffmaterial

Für die Klinge wurde hier der VG-10 Stahl verwendet, den Spyderco sehr oft bei ihren High-End Messern einsetzt. Das Einhandmesser hat eine gute Schärfeannahme und lässt sich auch sehr schnell wieder nachschärfen.

Der Griff besteht aus gehärtetem Kunststoff und ist mit dem Spyderco Logo versehen und zusätzlich noch aufgeraut. Dem Arbeiten mit schmutzigen oder nassen Händen steht also nichts mehr im Weg, denn durch die durchgängigen Erhöhungen im Messergriff hat man hier sehr guten Gripp.

Funktion

Die Drop Point Klinge des Sypderco Delica 4 eignet sich wegen dem VG10 Klingenstahl sehr gut zum Schneiden von jeglichen Materialien. Von Karton oder dickem Kunststoff bis hin zu Obst und Gemüse macht es richtig Spaß mit dem Folder zu arbeiten. Bei einigen Modellen wurde die Klinge mit einer Titan-Kohlenstoffnitrid Beschichtung überzogen, um der Klinge eine „böse“ schwarze Optik zu verleihen.

Bedienbarkeit

Gesichert ist das Einhandmesser über die Mid-Lock-Back-Verriegelung welche bei uns durchgängig einwandfrei funktioniert hat. Einige berichteten über auftretendes Klingenspiel nach härteren Einsätzen im Wald. Wir konnten allerdings während als auch nach unseren Härtetests kein Klingenspiel feststellen.

Durch das Spydiehole im Klingenrücken kann das Messer sehr leicht von Links-als auch Rechtshändern geöffnet werden. Uns persönlich ist das immer ganz wichtig! Denn wenn es mal schnell gehen muss, benutzt man oft die schwächere Hand für den Folder.

Das Delica 4 hat zwar keinen Gürtelclip wie alle Einhandmesser dieser Produktreihe, doch am Griffende befindet sich ein Lanyardloch, womit das Messer durch eine Kordel überall befestigt werden kann.

Fazit

Schlussendlich sind wir heute noch sehr zufrieden mit dem Delica 4 und stolz es in unserer EDC-Sammlung zu haben. Beim täglichen Waldgang ist dieses Spydie ein Messer, was häufiger in meiner Tasche getragen wird, als all die anderen Einhandmesser die ich besitze. Es handelt sich hier um ein hochwertiges Einhandmesser mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Die freie Auswahl der Farbe des Messergriffs lassen dem Kunden freie Wahl im Geschmack.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Preisvergleich

ShopPreis

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt bei eBay Preis checken

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt bei Amazon Preis checken