Einhandmesser


Spyderco Einhandmesser

Sie möchten sich ein Ein­handmesser kaufen, wis­sen aber bisher nicht genau, welches das richtige für Sie ist? Einhandmesser.net hilft Ihnen dabei schnell das passende Ein­handmesser zu finden und liefert Ihnen alle notwendi­gen Infor­ma­tio­nen, die Sie vor Fehleinkäufen bewahrt und die richtige Kaufentschei­dung tre­f­fen lässt.

Unter den Alleskön­nern sind vor allem die Ein­handmesser sehr beliebt. Diese lassen sich zusam­men­klap­pen, leicht ver­stauen und nehmen somit halb so viel Platz weg, wie ein Messer mit einer fest­ste­hen Klinge. Damit Sie sich nicht mit einem Fehleinkauf rumärg­ern, muss gek­lärt sein wozu das Ein­handmesser eigentlich benötigt wird. Hier kom­men natür­lich einige Fra­gen auf wie:

► Welcher Klin­gen­stahl ist für mich am besten geeignet?
► Welche Klin­gen­form benötige ich für meine Arbeit?
► Worauf soll ich beim Griff­ma­te­r­ial achten?
► Wie ist die Geset­zlage für Ein­handmesser?
► Wie pflege und schleife ich mein Ein­handmesser richtig?

Es gibt grundle­gende Unter­schiede zwis­chen den ver­schiede­nen Ein­handmessern. Diese spiegeln sich beispiel­sweise in Qual­ität, Klin­gen­größe, Klin­gen­ma­te­r­ial, Griff­ma­te­r­ial und natür­lich im Preis wieder. Wie viel Geld sind Sie bereit für Ihr neues Ein­handmesser auszugeben und welche Erwartun­gen haben Sie an das Ein­handmesser?

Ein Ein­handmesser zu kaufen scheint eine Wis­senschaft für sich zu sein. Es gibt unzäh­lige Ein­handmesser von vie­len ver­schiede­nen Messer­her­stellern, sei es groß pro­duzierte Massen­ware oder auch Einze­lar­beiten aus einer kleinen Messer­w­erk­statt. Jedes Ein­handmesser hat seine Vor- und Nachteile, die wir Ihnen in unseren Pro­duk­t­berichten und –ver­gle­ichen nicht voren­thal­ten wollen.

Mit unseren per­sön­lichen Testergeb­nis­sen sowie den Erfahrun­gen unzäh­liger Kun­den stellen wir sicher, dass Ihnen Fehleinkäufe erspart bleiben und Sie Ihr Wun­schmesser zum best­möglichen Preis erhal­ten.


Worauf Sie beim Kauf eines Einhandmesser achten sollten


Einhandmesser _ Slider_4 _ bearbeitet

Bei einem hochw­er­ti­gen Ein­handmesser gibt es eine Menge zu beachten. Da wäre zunächst die Klinge. Hier sollte darauf geachtet wer­den, dass qual­i­ta­tiver Stahl ver­wen­det wurde und ob dieser ros­tet oder nicht. Ein beson­deres Augen­merk gilt auch der Klin­gen­form, hier kann man viel falsch machen. Vor dem Kauf des Ein­handmessers sollte man sich darüber im klaren sein, wozu das Messer genau genutzt wird. Ein Ein­handmesser ist ein Werkzeug, das für viele Tätigkeiten in der freien Natur, als auch im All­tag benötigt wird. Hier eine kleine Liste:

          + schnei­den
          + graben
          + spal­ten
          + Selb­stvertei­di­gung
          + Essen­szu­bere­itung
          + Feuer machen
          + Jagdwaffe
          + Erste Hilfe leis­ten
          + Unter­stand bauen
          + häm­mern
          + Ersatz für Schrauben­zieher

Weniger ist oft mehr — im Gegen­satz zu dem, was man vielle­icht oft im Fernse­hen sieht. Pri­or­ität Num­mer eins hat also die Funk­tion des Ein­handmessers. Genau das wurde in unseren Test­berichten berück­sichtigt. Wir haben alle Härtetests mit den Messern gemacht!


5 wichtige Eigenschaften eines Einhandmesser


Klin­gen­größe

Bei der Klin­gen­größe kommt es wiederum darauf an, ob Sie eher feinere arbeiten mit dem Ein­handmesser durch­führen möchte wie schnitzen, Obst schälen, oder auch dickere Äste teilen möchten. Eine gute Klin­gen­größe eines Ein­handmessers für feinere und mit­tlere Arbeiten liegt bei bis zu 12 cm. Für gröbere Arbeiten mit dem Ein­handmesser, empfehlen wir eine größere Messerklinge ab 12 cm.

Klin­ge­nart

Hier gibt es zwei Dinge zu beachten. Zum einen das Klin­gen­ma­te­r­ial und die Klinge­form selbst. Für die Wahl des Klin­gen­ma­te­ri­als ist fol­gen­des wichtig zu wis­sen:

Eine Klinge wird leichter beschädigt, je härter sie ist. Diese behält dann zwar ihre Schärfe länger, jedoch ist es im Gegen­zug schw­erer, sie nachzuschär­fen und sie ist anfäl­liger gegen kle­in­ste Brüche.

Um genauere Infor­ma­tio­nen über die Klin­ge­nart zu erhal­ten, klicken Sie bitte hier.

Messer­scheide

Damit das Ein­handmesser nicht ungesichert mit­ge­führt wird, braucht man eine gute Messer­scheide. Bei guten Ein­handmessern ist diese für gewöhn­lich im Liefer­um­fang mit dabei. Diese sind meis­tens aus einem Nylon-Mate­r­ial oder vorzugsweise auch aus Leder gefer­tigt.

Griff

Ein Ein­handmesser muss gut in der Hand liegen. Beim Griff gibt es viele Vari­anten. Dieser kann aus Natur­ma­te­r­ial, aus High Tech Mate­r­ial wie Metapol und Fiber oder auch Fos­silien Mate­r­ial hergestellt wer­den. Wählen Sie ein Ein­handmesser mit einem Griff, der sta­bil ist und gut in Ihrer Hand liegt!

Son­der­fea­tures

Ein Ein­handmesser kann viele kleine Fea­tures haben. Zum Beispiel einen Gürtel­clip, Glaßbrecher oder sogar einen Gurtschnei­der. Lassen Sie sich jedoch nicht von zu vie­len kleinen Schnick-Schnacks beein­drucken, für gewöhn­lich ist bei der Wahl des per­fek­ten Ein­handmessers weniger oft mehr.


Marken die wir empfehlen können


Böker — hochwertige Sport- und Sammlermesser

Die sich in Solin­gen, Nor­drhein-West­falen befind­ende Messer­firma Böker wurde im 19. Jahrhun­dert von den bei­den Geschwis­tern Her­mann und Robert Böker gegrün­det. Auf­grund der großen Nach­frage, expandierte die Firma nach Amerika und Böker baute sein Unternehmen in Canada und Mexiko aus. Aktuell reicht die Pro­duk­tion von Out­door­pro­duk­ten wie Taschen­lam­pen, Hand­schuhe und Ruck­säcke bis hin zu Rassier­messern, Taschen­messer und Ein­handmessern.

 

Kershaw - Einhandmesser

Kershaw — sicher Unterwegs mit erstklassigen Einhandmessern

Die amerikanis­che Firma Ker­shaw Knives wurde in Port­land, Ore­gon 1974 von Pete Ker­shaw gegrün­det. Zuerst Arbeit­ete der Messer­spezial­ist bei Ger­ber, einem anderem Messer­her­steller. Doch Pete Ker­shaw strebte schon früh nach einem eige­nen indi­vidu­ellen Design und genau mit diesem hat er sich bis heute einen Namen gemacht! Bekannt ist Ker­shaw heute durch gute Folder, Ein­handmesser, Fixed Blades und Küchen­messer!

Leatherman — amerikanische Alleskönner

Leather­man wurde 1983 in Port­land, Ore­gon, USA gegrün­det. Der US-amerikanis­che Inge­nieur Tim S. Leather­man entwick­elte ca. 1975 das gle­ich­namige Mul­ti­funk­tion­swerkzeug den “Leather­man” und ist heute gle­ichauf an der Spitze mit seiner Konkur­renz, wenn es um die Pro­duk­tion eines guten Ein­handmesser oder Mul­ti­funk­tion­s­messer geht. 

Spyderco — Qualität aus den USA die überzeugt

Auf der Suche nach dem per­fek­ten Ein­handmesser stößt man immer wieder auf die Marke Spy­derco. Qual­i­ta­tiv hochw­er­tige Messer mit fest­ste­hen­der Klinge wie auch Klappmesser lassen sich hier leicht finden! Sypderco war übri­gens der erste Her­steller, der im Jahr 1981 seine Ein­handmesser mit einem Clip ver­sah! Ein charak­ter­is­tis­ches Merk­mal der Spy­der­comesser ist das große runde Loch am Klin­gen­rücken zum ein­händi­gen öff­nen mit dem Dau­men.

Victorinox — schweizer Markenware

Sehr bekannt gewor­den für seine orig­i­nalen Schweizer Taschen­messer ist der Messer­spezial­ist Vic­tori­nox. Bis heute eine der bekan­ntesten Messer­pro­duzen­ten auf der ganzen Welt mit Nieder­las­sun­gen in neun Län­dern auf vier Kon­ti­nen­ten. Heute pro­duziert Vic­tori­nox zusät­zlich zu den Ein­handmesser auch automa­tis­che Arm­ban­duhren und hochw­er­tige Reisekof­fer.

Walther — der deutsche Sportwaffenspezialist

Bekannt wurde Walther durch die Erfind­ung der ersten Selb­st­lade­pis­tole 1886. Bis heute bes­timmt der Erfind­ungs­geist der Grün­der die welt­bekan­nte Waf­fen­schmiede. Walther steht für Qual­ität, ständi­gen Fortschritt und Tra­di­tion, wenn es um Sport­waf­fen wie Ein­handmesser geht. 


Häufig gestellte Fragen